Eurasier-Welpen aus verantwortungsvoller und kontrollierter Liebhaber-Zucht mit SKG und FCI-Stammbaum

Unser Zuchtname "von der Ruine Blumenstein" wurde 2001 durch die SKG (Schweizerische Kynologische Gesellschaft) und FCI (Fédération Cynologique International) geschützt. Wir züchten in Zusammenarbeit mit dem SEC (Schweizer Eurasier Club).

Eurasier-Zucht länderübergreifend: Wir sind Mitglied in folgenden Eurasier-Clubs:

Das Wohl der Mama im Vordergrund

Unsere Hunde sind Familienhunde. Als Highlight für die Hündin und auch für uns, hat eine Hündin dreimal in ihrem Leben einen Wurf. Nach einem Wurf gönnen wir der Mama 2 Jahre Zeit vor einer neue Trächtigkeit, damit sie sich vollständig erholen und einfach nur Familienhund sein kann. Nach der Zuchtphase im Alter von 8 Jahren ist die Hündin noch top fit und im besten Alter. So geniesst sie das Leben mit uns und natürlich auch mit ihren Nachkommen, die wir regelmässig treffen.

 

Wurfplanung 2020 in der Ruine Blumenstein

Auf Sommer 2020 planen wir voraussichtlich den ersten Wurf mit Phoebe: den R-Wurf. Haben Sie Interesse an einem Eurasier-Welpen, melden Sie sich bitte frühzeitig direkt bei mir oder bei der Welpenvermittlung des Schweizer Eurasier-Clubs.

 

Welpen-Interessenten

Uns liegt sehr am Herzen, dass unsere Welpen in liebevolle und verantwortungsbewusste Hände kommen und ein vollwertiges Familienmitglied sein dürfen, ihr Leben lang. Deshalb legen wir grössten Wert die zukünftigen Familien der Welpen in der Welpenaufzucht mehrmals zu sehen, im Idealfall wöchentlich.


Sie wünschen sich einen gesunden und wesensfesten Eurasier?

Das Ziel der gelenkten Eurasierzucht ist es, gesunde und wesensfeste Hunde zu züchten - jetzt und auch in Zukunft.

Eurasier sind immer noch eine sehr gesunde Rasse! Davon profitieren wir alle, am meisten jedoch unsere Hunde, welche meist ein stolzes Alter erreichen und in ihrem Leben oft nur zum Impfen beim Tierarzt sind... Dies gelingt nur Dank dem grossen Engagement der kontrollierten Zucht UND der engagierten Eurasier-Halter, welche mit den Gesundheitsuntersuchungen ihrer Eurasier wesentlich zum gesundheitlichen Erfolg der Rasse beitragen. Diese Gesundheitsdaten fliessen wiederum ins Zuchtprogramm ein und helfen bei der Planung zukünftiger Würfe.

Dazu braucht es das Engagement jedes einzelnen Eurasier-Halters! Im Alter von 18 bis 24 Monaten sollte jeder unserer Eurasier-Nachkommen "überprüft" werden.

Ein herzliches DANKE allen unseren Eurasier-Familien für ihr Engagement und ihren Beitrag für eine weiterhin gesunde Eurasier-Zucht!

 

Gesundheitsuntersuchungen:

-> Röntgen auf HD und ED (Hüften/Uebergangswirbel und Ellbogen)

-> Kontrolle PL (Kniescheibe)

-> Untersuch der Schilddrüsenwerte T4, fT4 TSH und TgAA

-> Augenuntersuch 

 

Die Zuchtzulassungs-Prüfung besteht aus zwei Teilen

-> Formwertprüfung mit Ueberprüfung von Exterieurs und Gangwerk durch Eurasier-Spezialrichter

-> Wesensprüfung mit optischen/akustischen Reizen, Menschengruppen, usw.

 

Damit die Zuchtverantwortlichen ihre Aufgaben bestmöglich ausführen können, benötigt man von allen Eurasiern Ergebnisse, um diese in die Eurasier-Zucht einfliessen zu lassen (auch von Eurasiern mit denen nicht gezüchtet wird). So können die geeignetsten Verpaarungen unter Berücksichtigung der Resultate und Gesundheitsergebnissen ganzer Eurasier-Familien empfohlen werden.

Der Schweizer Eurasier Club führt jährlich zwei Zuchtzulassungs-Prüfungen durch.

 

 

Aufgepasst vor Welpen-Händlern!

Welpen zu Schnäppchen-Preisen... Ein Click genügt...

 

Illegaler Tierhandel ist tierschutzwidrig - unterstützen Sie dies keinesfalls. Sie sind Tierliebhaber, entscheiden Sie sich für einen gesunden, glücklichen und liebevoll aufgezogenen Welpen.

 

Sie kaufen sich nicht nur einen Hund, sondern dieses Tier wird Ihr neues Familienmitglied. Ihre Investition zahlt sich aus in vielen gesunden und glücklichen Hundejahren.

 

Seien Sie ein kritischer Welpen-Käufer! Vergleichen Sie! Es lohnt sich...

 

Schauen Sie ganz genau hin, bei wem und wo Sie einen süssen knuddeligen Welpen kaufen. Der Schein kann trügen... Seriöse Züchter sind leider nur ein kleiner Teil aller "Anbieter".